logo

Lichttechnik

ledxon-replace Lichtlabor
LICHTFARBE

Hat weißes Licht eine Farbe? Nein, es ist Vielfarbenlicht und dadurch weiß. Aber wir kennen Unterschiede des weißen Lichtes. Leuchtstofflampenlicht ist uns gemeinhin bekannt als kaltes weißes Licht, hingegen ist uns Glühlampenlicht als warmes weißes Licht bekannt. LED Lampen bieten eine breite Auswahl an weißen Lichtfarben. Sie können von warmweiß wie Glühlampen bis kaltweiß wie Tageslicht wählen. 

Bei LED Lampen und Leuchten gibt es drei Hauptgruppen von Lichtfarben:
warmweiß | neutralweiß | kaltweiß

FARBTHEMPERATUR

Die Physik hat zur Festlegung von genormten Werten einen theoretischen schwarzen Metallkörper erdacht, der durch Erwärmung seine Farbe von rotglühend über weiß bis blauglühend ändert. Daraus hat man eine Skala abgeleitet, die als Maßeinheit Kelvin (K) verwendet. Eine bildhafte Vorstellung für die Farbtemperatur gibt uns ein glühendes Metall. Mit niedrigerer Temperatur ist es rot-gelblich glühend, bei höherer Temperatur grell-weiß bis leicht bläulich. Farbtemperaturen werden den Lichtfarben zugeordnet. Typische Farbtemperaturen sind 2700K oder 3000K für warmweiß, 4000K für neutralweiß und 5700, 6000 oder 6500K für kaltweiß.

FARBWIEDERGABEINDEX RA
Der Farbwiedergabeindex Ra ist auch bekannt als CRI (Color Rendering Index).
Der Farbwiedergabeindex ist eine theoretische Größe, die Aufschluss über die Farbwiedergabequalität eines Weißlichtes gibt. Der Ra Wert 100 stellt im Messverfahren das Maximum und damit Licht mit perfekter Farbwiedergabe dar. Mit Ausnahme von allgemeinen Industrie- und Außenanwendungen müssen LED Lampen und Leuchten mindestens einen Ra von 80 aufweisen. ledxon replace LED Lampen und Leuchten verfügen fast ausschließlich über eine gute bis sehr gute Farbwiedergabe, d.h. Ra > 80 > 95.
MacAdam-Ellipse zur Farbwahrnehmung
LICHTSTROM

Der Lichtstrom ist die gesamte abgegebene Lichtmenge einer Lichtquelle, egal ob von Rundumstrahlern wie Glühlampen oder Spots wie Halogen-Reflektorlampen und wird in Lumen angegeben. Für Spots, d.h. Lampen mit gerichtetem Licht ist der sogenannte Nutzlichtstrom die maßgebliche Größe. Der Nutzlichtstrom ist nicht die gesamte abgegebene Lichtmenge, sondern nur die Lichtmenge, die in einem 90° Kegelwinkel um die Zentralachse gemessen wird. Damit sind die Größen Lichtstrom bzw. Nutzlichtstrom – neben der Nennleistung der Abstrahlcharak- teristik – die wichtigsten Vergleichsgrößen für LED Lampen. Wenn man nach der Lichtausbeute des Leuchtmittels fragt, ist der Wert Lumen/Watt wichtig. Aber aufgepasst! Achten Sie dabei auf die Daten des Leuchtmittels, nicht auf die Daten der verwendeten LED. Denn Linsen, Reflektoren und ineffiziente LED Treiber etc. können die Effizienz einer LED Lampe oder Leuchte stark mindern. Den Nutzlichtstrom bei Spotlampen finden Sie in den einzelnen Artikeltexten. Die Angabe „gesamtes Licht in Lumen“ ist der jeweils höchste Wert dieser Serie. Auf den Seiten 18, 19, 26, 27 ist mit der Bezeichnung „focus“ der Nutzlichtstrom und mit „total“ die gesamte zur Verfügung stehende Lichtmenge beschrieben.

lumen-watt-werte
SPITZEN-LICHTSTÄRKE

Bei Lichtstrahlern wie Halogen-Reflektorlampen oder Reflektorglühlampen wird oft die Lichtstärke in Candela angegeben. Dieser Wert ist jedoch nur dort wichtig, wo es auf Helligkeit im Zentrum des abgegebenen Lichtkegels ankommt, und nicht gleichsam auf eine effiziente Beleuchtung des Raumes. Ein Beispiel dafür ist ein punktuelles Hervorheben von Ware in einem grundbeleuchteten Kaufhaus. Auch ineffiziente LED Strahler (Lumen/Watt) können hohe Candela-Werte erzeugen, wenn das Licht stark auf die Zentralachse gebündelt wird.

ledxon replace LED Leuchtmittel vereinen beides, hohe Lichteffizienz in Lumen/Watt und hohe axiale Candela-Werte bei engabstrahlenden Strahler.

ABSTRAHLWINKEL

Den Abstrahlwinkel oder Halbwertswinkel einer Lampe kann man mit dem Auge nur bei sehr eng abstrahlenden Lampen klar erkennen. Halbwertwinkel bedeutet, dass innerhalb des angegebenen Winkels die Lichtstärke mindestens den halben Wert der Spitzenlichtstärke aufweist. Dort ist der klar begrenzte Lichtkegel eindeutig. Bei allen anderen Lampen und Leuchten kann das Auge nur Generelles unterscheiden, und dies auch nur in sehr starker Abhängigkeit vom Grundlicht des Betrachtungsraumes. Beispiele: enger Abstrahlwinkel (10° - 25°), normaler Abstrahlwinkel (25° - 60°), breiter Abstrahlwinkel (60° - 120°), 180° Strahler und 360° Rundumlicht.

Dem Rechnung tragend sind unsere Abstrahlwinkelangaben im Katalog weniger als strenge physikalische Daten, sondern mehr als praktische Unterscheidungshilfen gedacht.

News

Neues Firmengebäude

Seit 01.01.2015 firmiert die ledxon replace gmbh am neuen Standort in Landshut. Auf über 2000 m² Büro und Lagerfläche und optionalen Erweiterungsmöglichkeiten sind wir für die Zukunft bestens aufgestellt....
Joomla Templates and Joomla Extensions by ZooTemplate.Com

Newsletter

Kontakt zu uns

ledxon replace gmbh I head office
jenaer straße 1 l D-84034 landshut
fon +49 871 9751 51 50 I fax +49 871 9751 51 51
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! I www.ledxon-replace.de